CENTA Power Transmission

Unternehmen

CENTA Unternehmenswerte und Compliance-Richtlinie

Die Firmenwerte und die Philosophie von CENTA Antriebe Kirschey GmbH basieren auf den vier Unternehmensgrundsätzen:
 

1. Kundenzufriedenheit

erreichen wir durch hohe Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen und permanente Kundenorientierung. Dazu trägt jeder einzelne Mitarbeiter durch seine persönliche Leistung zur Qualität unserer Erzeugnisse und Dienstleistungen bei. Die Entwicklung von unseren Produkten sowie die Prozesse im Unternehmen sind auf die Bedürfnisse der Kunden ausgerichtet. Das Qualitätswesen bekommt dabei eine ganz bedeutende Stellung und ist durch die DIN ISO 9001 zertifiziert. Die Qualitätspolitik ist in unserem Qualitäts-Managementhandbuch dokumentiert und Mitarbeitern und unseren Lieferanten bekannt. Durch einen kontinuierlichen Qualitätsverbesserungsprozess soll über das Engagement aller Mitarbeiter auf allen Ebenen die Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen permanent gesteigert werden.

2. Mitarbeiterzufriedenheit

ist eine permanente Aufgabenstellung der Geschäftsleitung und der Führungskräfte. CENTA Antriebe definiert sich als Familienbetrieb mit den Werten der Familie auch für den Betrieb. Mitarbeiter sind nicht nur das wichtigste Kapital der Firma, sondern werden in erster Linie auch als Menschen gesehen. Unsere Zusammenarbeit ist ein Geben und Nehmen auf Gegenseitigkeit, verbunden mit der Wertschätzung für die Mitarbeiter. Ein offener Umgang miteinander und ein gutes Betriebsklima sind daher wichtiger Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Darüber hinaus haben wir klare Verhaltensregeln erstellt für den Umgang miteinander und mit Dritten.

Durch die Rahmenbedingungen an den Arbeitsplätzen sind gesundheitliche Beeinträchtigungen durch die Arbeit, Ergonomie oder Gefahrstoffe gemäß dem Stand der Technik minimiert. CENTA ist Vorbild hinsichtlich Arbeitsschutz und Gesundheitsprävention. Wir sagen mit Stolz: WIR SIND CENTANER!

3. Umweltschutz und Energiepolitik

sind mit dem Ziel des größtmöglichen Umweltschutzes im Sinne aller Beteiligten, Mitarbeiter, Nachbarn, Kunden und der generellen Umwelt, einschließlich der Nachfahren ein wesentliches Unternehmensprinzip. Unser Umweltmanagement-system ist nach DIN ISO 14001 zertifiziert. Die Umweltpolitik ist im Umwelt-Managementhandbuch dargelegt und den Mitarbeitern bewusst. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen von Produkten und Abläufen und dem Umweltbewusstsein aller Mitarbeiter. Im Rahmen des Energiemanagementsystems nach DIN ISO 50001 gilt die nachfolgende Energiepolitik der CENTA Antriebe Kirschey GmbH.

Die CENTA Antriebe Kirschey GmbH verpflichtet sich mit dieser Energiepolitik die Energieverbräuche, insbesondere in den produktionstechnischen Haupt- und Nebenanlagen (Hauptenergieverbraucher), sowie die damit verbundenen CO2-Emissionen, unter Berücksichtigung der geltenden und für uns anzuwendenden Gesetze und Verordnungen, nachhaltig und kontinuierlich zu reduzieren. Dies geschieht auf Basis der Energieziele, die von der obersten Führungsebene jährlich festgelegt werden. Grundlagen der Zieldefinition sind hierbei die Verbrauchs- und Produktionsdaten aus der Vergangenheit sowie die Wirtschaftlichkeit der Maßnahme.

Wir verpflichten uns zur Ermittlung und Erfüllung aller energierechtlichen und darüber hinausgehenden Anforderungen bezüglich Energieeinsatz, Energieeffizienz und Energieverbrauch.

Die Realisierung der Energiepolitik erfolgt durch die Implementierung eines vollständigen Energiemanagementsystems in welchem:

der Energieverbrauch ständig gemessen und überwacht wird
wesentliche Energieaspekte regelmäßig erfasst, überprüft und kommuniziert werden
die Energieströme aufgezeichnet und auf dem neusten Stand gehalten werden
Prozesse und Tätigkeiten dauerhaft auf ihre Energieeffizienz hin überprüft, bewertet und kontinuierlich verbessert werden
Energieeinsparmaßnahmen geplant und eingeführt werden
die Ergebnisse der Energiesparmaßnahmen in regelmäßigen Abständen erfasst, analysiert und bewertet werden
notwendige Ressourcen und Informationen durch die Geschäftsführung zur Erreichung der Energieziele zu Verfügung gestellt werden.

Für die Umsetzung der Energiepolitik ist das Mitwirken aller Mitarbeiter und Dienstleister notwendig. Die Mitarbeiter werden umfassend informiert und in das Energiemanagementprogramm eingebunden. Die Energiepolitik des Unternehmens bezieht sich gleichermaßen auf alle Bereiche im Unternehmen, alle Tätigkeiten und Verfahren, um die kontinuierliche Verbesserung der energetischen Leistung sicherzustellen.

4. Nachhaltigkeit

erzielen wir durch die konsequente Verfolgung der Grundsätze 1 - 3 in allen relevanten Bereichen: langfristige Bindung von Kunden und die enge Zusammenarbeit, ermöglicht gute Kundenorientierung.

Ebenfalls langfristig ausgelegt ist die Zusammenarbeit mit Lieferanten, was sich wiederum positiv auf die Qualität auswirkt.

Die langfristige Mitarbeiterbindung mit Fluktuation < 1% steigert das Know-How, die Arbeitsqualität und gleichzeitig auch die Zufriedenheit und das Wir-Gefühl. Gesundheitliche Prävention sichert die Gesundheit der Mitarbeiter.

Die Produkte sind durch ihre hohe Qualität und lange Lebensdauer einerseits sowie die ökologische Unbedenklichkeit der Materialien andererseits ebenfalls ein Beitrag zur Förderung der Nachhaltigkeit im Sinne des Umweltschutzes.

Über ihre vier Unternehmensziele hinaus hält sich CENTA als weltweit mit Tochterunternehmungen agierendes Unternehmen an die gültigen Bestimmungen und Gesetze und stellt für sich folgende Verhaltensregeln zur Unternehmensphilosophie auf. In Anlehnung an DIN ISO 26000:2010 ist CENTA sich ihrer sozialen Verantwortung bewusst und tritt für die Wahrung der weltweit anerkannten Rechte ihrer Mitarbeiter ein, deren Einhaltung CENTA auch für ihre Geschäftspartner voraussetzt.

Darüberhinaus ist sich CENTA ihrer sozialen Verantwortung für den Standort bewusst und engagiert sich regelmäßig für soziale Projekte.

Menschenrechte:
CENTA achtet und vertritt die anerkannten Menschenrechte ausdrücklich und hält sich strikt an deren Einhaltung.

Kinderarbeit und Zwangsarbeit
CENTA lehnt Kinderarbeit ausdrücklich ab und beachtet sämtliche jeweils geltenden Auflagen zum Verbot von Kinderarbeit. Darüber hinaus akzeptiert CENTA keinerlei Form von Zwangsarbeit.

Gleichstellung:
CENTA duldet keinerlei Form der Diskriminierung aufgrund der Rasse, der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder der Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität.

Versammlungsfreiheit:
CENTA toleriert ausdrücklich die jeweils geltenden Gesetze zur Versammlungsfreiheit und setzt sich für die Wahrung der damit verbundenen Rechte für ihre Mitarbeiter ein.

Sicherheit:
Die Sicherheit von Menschen ist für CENTA von zentraler Bedeutung. Daher haben Arbeitssicherheit und dahingehende Qualifikation der Mitarbeiter höchste Priorität.

Arbeits- und Gesundheitsschutz:
Kontinuierlicher Arbeitsschutz hat für die Sicherheit der Menschen bei CENTA und unseren Partnern eine herausgestellte Bedeutung. Um dies zu unterstützen, fördert CENTA die Gesunderhaltung ihrer Belegschaft direkt durch die Schaffung eines gesunden und sicheren Arbeitsplatzes sowie indirekt z.B. durch Präventionsmaßnahmen im Sinne von Fitness- und Gesundheitsangeboten.

Arbeits-und Beschäftigungsbedingungen:
Geltende Rechte und Vereinbarungen mit den Sozialversicherungsträgern werden von CENTA strikt eingehalten. Entgelte und Löhne für CENTA Mitarbeiter entsprechen den vereinbarten Tarifen. Für seine Geschäftspartner setzt CENTA zudem voraus, dass Gehälter und Löhne ihrer Belegschaft zumindest den jeweilig geltenden gesetzlichen Mindestlöhnen entsprechen.

Datenschutz:
Die jeweils geltenden Gesetze und Auflagen zum Schutz personenbezogener Daten (Mitarbeiter, Geschäftspartner) werden von CENTA geachtet. Dies stellt CENTA durch die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten sicher.

Antikorruptionsgesetz

Vorbemerkung:

Zu unseren moralischen Grundsätzen zählt, neben den in der CENTA Philosophie genannten Themen, auch, dass wir Korruption nicht dulden, weder durch aktive Bestechung gegenüber Amtsträgern oder Personen der Privatwirtschaft, noch passiv durch Bestechlichkeit/Vorteilsannahme oder „kick-back“-Zahlungen.

Ziel muss es sein, unser Unternehmen durch Qualität und Integrität voranzubringen. Korruption kann die Existenz von CENTA bei Aufdeckung und konsequenter (Straf-)Verfolgung gefährden. Sie kann darüber hinaus auch persönliche Strafbarkeit der Geschäftsleitung und des einzelnen Mitarbeiters zur Folge haben.

Schmiergeldzahlungen sind steuerlich nicht abzugsfähig und werden von Finanzämtern zur Weiterverfolgung an Strafbehörden gemeldet. Auch bei Bestechungstatbeständen im Ausland gilt dies als Beihilfe im Inland. Dabei gelten diese Regeln gleichermaßen für Bestechung von Amtspersonen wie für Personen der Privatwirtschaft. Es besteht kein Schutz vor Doppelbestrafung, wenn die Tat im In- und Ausland verfolgt wird.

Daher verpflichten wir uns, auf allen Ebenen der Unternehmensgruppe keine Korruption zu dulden. Um die Firma CENTA zu schützen, ist jeder Mitarbeiter verpflichtet, zur Vermeidung und Bekämpfung von Korruption beizutragen.

Das Controlling ist befugt, zur Prävention und Bekämpfung von Korruption entsprechende Kontrollen durchzuführen. Verstöße werden rigoros geahndet. (Für Fragen zu Inhalt und Auslegung dieser Richtlinie wenden Sie sich bitte an die Geschäftsleitung oder die Compliance-Beauftragte Frau Schneider).

Rechtsgrundsätze:

Zulässige Zuwendungen

Steuerlich zulässig und auch strafrechtlich erlaubt sind:

- Übernahme der Hotelkosten unserer Besucher
- Bewirtung/Geschäftsessen mit unseren Besuchern bei uns oder bei ihnen
- Geschenke mit einem Wert von 35,- € einmalig pro Person p.a.

Dies sind übliche Praxis und Höflichkeit im Bereich der Privatwirtschaft und stellen keine Bestechung dar. Es gibt allerdings Firmen (Kunden), bei denen auch dieses nicht erwünscht ist. In solchen Fällen sind auch diese Aufmerksamkeiten zu unterlassen.

Korruption von Amtsträgern

Zuwendungen aller Art an Amtsträger sind verboten.
Das bedeutet, dass entweder der Amtsträger einen Vorteil verlangt oder ein Firmenmitglied dem Amtsträger einen Vorteil anbietet. Der Amtsträger erbringt für diesen Vorteil dann als Gegenleistung entweder eine korrekte Amtshandlung oder er verletzt seine Dienstpflichten.

Korruption in der Privatwirtschaft

Das bedeutet, dass ein Mitarbeiter für einen Vorteil einen Dritten gegenüber den Wettbewerbern im Geschäftsverkehr bevorzugt, und zwar aus sachwidrigen Gründen wegen Zuwendungen. Dies kann:
a. in Richtung von CENTA an Kunden gehen, dann ist es Bestechung; oder
b. es geht von Lieferanten an das Unternehmen, dann ist es Bestechlichkeit.

Untreue

Untreue kann begehen, wer verpflichtet ist, die Vermögensinteressen des Unternehmens wahrzunehmen. Wer im Unternehmen eine Bestechung annimmt und deswegen einen Vertrag schließt, der für das Unternehmen weniger vorteilhaft ist als ein anderer, begeht Untreue gegenüber CENTA. Auch wer Bestechung begeht, gefährdet die wirtschaftlichen Interessen des Unternehmens.

Geldwäsche

Hierunter fallen Geschäftsvorgänge, mit denen illegal Geldströme in legale Anlagen investiert werden.

Steuerdelikte

Bestechung, Geld- und Vorteilszuwendungen aller Art, welche die genannten Form und Wertgrenzen überschreiten, sind steuerlich nicht abzugsfähig und gelten als Steuerhinterziehung.

Sanktionen

Die Sanktionen im Strafrecht sind Haft- und Geldstrafen gegen die Täter und, im Fall von Ordnungswidrigkeiten, Bußgelder gegen die Unternehmung oder zivilrechtliche Schadensersatzforderung des Unternehmens gegen die Mitarbeiter.

Arbeitsrechtliche Auswirkungen
z.B. Abmahnung, Kündigung

Sonstige Sanktionen:

Korruption gefährdet auch die Exportfinanzierung der Banken (z.B. Hermes-Deckung). Strafverfolgung im Ausland, insbesondere USA nach Foreign Corrupt Practices Act FCPA.

Strategien gegen Korruption

Berater/Vermittler

a. Musterverträge
Die Verwendung von Musterverträgen für Berater ist dringend vorgeschrieben. Damit ist eine transparente Abwicklung von Geschäftsvorfällen mit Beratern gewährleistet. Bei Fragen zu den Verträgen oder zum Abschluss von Berater- oder Vermittlerverträgen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsleitung
b. Checklisten für die Auswahl von Beratern/Vermittlern

Negativkriterien:
• Deckadressen in exotischen Ländern
• Kontoverbindung über Nummernkonten und/oder in Geldwäscherländern
• Verwandtschaftsbeziehungen zu hochrangigen Personen in dem jeweiligen Land
• Schwarze Listen von Personen, die als korrupt bekannt sind oder ein Risiko darstellen können.

Zahlungsvorgänge

zu prüfen ist:
- Negativliste von Ländern für Zahlungsvorgänge (z.B. Cayman Islands, Jersey, Guernsey, Liechtenstein, Schweiz, etc.), insbesondere, wenn das
- Zahlungsland vom Empfängerland der Ware abweicht.
- Barzahlungen/Zahlung auf Nummernkonten sind unzulässig.

Bei Unsicherheit ist die Geschäftsleitung oder die Compliance-Beauftragte zu Rate zu ziehen.

Diese Regelungen gelten auch für die Tochterunternehmen der CENTA-Gruppe.

Das Controlling überprüft die Einhaltung dieser Richtlinie.

• Sozialsponsoring/Spenden
CENTA beteiligt sich an Sozialsponsorings und/oder Spenden nur freiwillig und ohne jegliche Gegenleistung und/oder wirtschaftliche Vorteilnahme

• Wettbewerb/Kartell
CENTA hält sich an sämtliche gesetzlichen Bestimmungen zum Wettbewerbsrecht und beteiligen sich nicht an Absprachen oder Vereinbarungen, die gegen das Kartellrecht verstoßen.

• Exportkontrolle
Zur Bekämpfung des weltweiten Terrorismus beachtet CENTA sämtliche geforderten gesetzlichen Export- und Importkontrollmaßgaben.
 

Leading by innovation
CENTA Power Transmission
CENTA Antriebe Kirschey GmbH

Bergische Str. 7
42781 Haan/Germany
Postfach 101125 - 42755 Haan
P.O. Box 101125 - 42755 Haan
 

+49-2129-912-0 Phone
+49-2129-2790 Fax
Unternehmenswerte, Compliance, Compliance-Richtlinie, Bestechung, Bestechlichkeit, Qualitätswesen, Qualitätsmanagement, Umwelt, Umwelthandbuch, Umweltgrundsätze, Qualitätspolitik, Energiemanagement, Energie, Energiepolitik, Arbeitsschutz, Gesundheitspräve, CENTA, CENTRA, CENTER, ZENTA, ZENTRA, ZENTER, Antrieb, Antriebe, Antriebstechnik, Antriebssysteme, Antriebselemente, Kupplung, Kupplungen, Kirschey, Kirshey, Kirshy, Kirschei, Kirschkey, Krischei, Krischey, GmbH, Lovejoy, Miki, power transmission, power transmissions, Haan, Hahn, 42781, 5657, D-42781, D-5657, W-5657, Germany, Deutschland, BRD, FRG, West-Germany, Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein, Belgien,

CENTA
Power Transmission





CENTA Germany

CENTA Antriebe Kirschey GmbH

Bergische Str. 7
42781 Haan/Germany
Postfach 101125 - 42755 Haan
P.O. Box 101125 - 42755 Haan

+49-2129-912-0 Phone
+49-2129-2790 Fax
+49-160-97202097 and +49-160-90941900 Kundendienst

info@centa.de








www.centa.info